Zoe live

Wandern mit Nebelmeer-Blick

Drei Wandervorschläge im Zürcher Oberland.

Bachtel – der Hausberg des Zürcher Oberlandes 

Der Aufstieg auf den Zürioberländer Hausberg auf 1’115 m ü.M. lohnt sich im Herbst besonders wegen des genialen Ausblickes über das Nebelmeer. Oben angekommen geniessen Sonnenhungrige ein feines «chaltes Plättli» im Restaurant Bachtel-Kulm. Auf alle, die noch höher hinauf wollen, warten die 166 Stufen zur Aussichtsplattform des Bachtelturmes. Unterwegs locken Bachtelspalt, Bachtelweiher und ein Wasserfall.

Wald – Hueb – Bachtel-Kulm – Blattenbach – Wald
10.5km | 526 Höhenmeter
Zur Routenbeschreibung inkl. Karte

Zum höchsten Gasthaus des Kantons Zürich

Von Steg laufen Sie nach Fischenthal und hoch zum Hüttchopf. Vom höchsten Punkt der Wanderung laufen Sie weiter zum höchstgelegenen Gasthaus im Kanton Zürich, der Alp Scheidegg. Im letzten Abschnitt wandern Sie durch das wildromantische Sagenraintobel mit seinen Relikten der Textilindustrie, bevor Sie Ihr Ziel Wald erreichen.

Steg – Hüttchopf – Alp Scheidegg – Hüebli – Wald
12.2km | 590 Höhenmeter
Zur Routenbeschreibung inkl. Karte

 

 

Unterwegs im Atzmännig

Die natürliland®-Rundwanderung startet bei der Talstation Atzmännig. Zu Fuss oder mit der Sesselbahn kommen Sie hoch ins Bergrestaurant Atzmännig Harz. Der Weg führt Sie auf dem Grat über den Tweralpspitz bis zum Berggasthaus Chrüzegg. Nach einer Erfrischung nehmen sie den Abstieg zum Ausgangspunkt in Angriff.

Schutt – Oberatzmännig – Rotstein – Tweralpspitz – Chrüzegg – Oberchamm – Schutt
9.2km | 590 Höhenmeter
Zur Routenbeschreibung inkl. Karte

 

Ausflugs- und Geheimtipps kennt Zürioberland Tourismus

Zürioberland Tourismus
Bahnhofstrasse 13
8494 Bauma
+41 52 396 50 99
tourismus@zuerioberland.ch
www.zürioberland-tourismus.ch/wandern

Erreichbarkeit:
Montag bis Freitag von 8 – 12 Uhr und von 13.30 – 17 Uhr

Partner