Zoe live

Zoe geht auf Sendung

natürli-Kuh Zoe hat eine Kamera auf dem Glockenband und zeigt ihre Welt aus der Kuh-Perspektive.

29.09.2017

Zoe ist eine Milchkuh und trägt eine Kamera auf ihrem Glockenband. Sie zeigt den Blick auf die Welt aus der bisher unbekannten Kuh-Perspektive. 

Mit dem Projekt Kuhkamera zeigt natürli Zürioberland Regionalprodukte, wie und wo die regionalen, qualitativ hochwertigen natürli-Spezialitäten entstehen. Der Livestream ermöglicht, in die Perspektive einer Kuh einzutauchen. Lernen Sie die Kuh Zoe, den Bauern Adi mit seinem Hof Auen oberhalb Gibswil und den Kuhflüsterer kennen!

 

Kamerafrau Zoe auf Sendung

Erstmals in der Schweiz lässt sich so das Weideleben einer Kuh live aus deren Perspektive mitverfolgen. Alles, was Zoe sieht, wird vom 29. September bis 5. Oktober 2017 unmittelbar ins Internet übertragen. Wenn Zoe nicht auf der Weide ist, gewähren zwei zusätzliche Kameras rund um die Uhr Einblick in das Hoftreiben.

Die Bilder für den Livestream werden per Smartphone produziert. Zoe trägt die Kamera auf dem Halsband ihrer Kuhglocke. Der Akku befindet sich im Inneren der Glocke, anstelle des Klöppels. Hansuli Huber, Geschäftsführer vom Schweizerischen Tierschutz, bestätigt, dass das Tragen eines Smartphones für die Gesundheit von Zoe bedenkenlos ist. Er begrüsst die Aktion: «Sie bringt den Menschen die Milchkuhhaltung näher und zwar auf eine echte und ungeschönte Art und Weise.»

Zoe lebt auf dem modernen Milchviehbetrieb «Auen» in Gibswil. Der Betrieb wird von Landwirt Adi Hürlimann (36) und seiner Familie geführt. Auf der Auen ist Zoe eine von 57 Mitarbeiterinnen.

Partner